Zauber der Oper

Regine Mueller bezaubert heute in der taz-nrw mit einer Doppelrezension der neuen Inszenierungen von Verdis Otello in Bonn und Wuppertal. Besonders zu Herzen geht der Satz

Kor Jan Dusseljees Otello hat kraftvolle Attacke bei steifen Hoehen

Dass da, wie der Artikel ueberschrieben ist, in Bonn niemand lacht, erstaunt aber doch etwas.

Schon 1. April?

Das Wetter ist hier ja recht aprilig. Daher ist vielleicht auch die Exklusiv-Meldung bei FTD nur ein verfühter Aprilscherz?

+++ Deutschland bereitet Mond-Mission vor +++
Deutschland plant eine eigene Mond-Mission. Wenn die Bundesregierung kommendes Jahr grünes Licht gebe, könne bereits 2013 eine unbemannte deutsche Sonde den Erdtrabanten umkreisen.

Der „den Steuerzahler etwa 300 bis 400 Mio. Euro kosten“ würde…
Interessant, daß aus dem „Deutschland plant“ der Überschrift ein

„Es gibt noch keine endgültige Festlegung. Wir sind aber nicht negativ eingestellt“, sagte der für Raumfahrt verantwortliche Ministerialdirektor im Bundeswirtschafts- ministerium, Helge Engelhard, der FTD.

im Artikel wird – „geplant“ wird da wohl eher bei Industrie und Forschung. Aber die ist ja auch Deutschland. Wie wir alle.

Zufälle. Gibt 's?

Direkt nacheinander trafen heute in meinem Postfach folgende Pressemails ein:

  • stern-Umfrage: Klimadebatte beschert Grünen die größte Wählersympathie seit Bundestagswahl 2005
  • 8,3 Millionen mehr Flugpassagiere im Jahr 2006

Mal schnell etwas in der Wikipedia nachschlagen.

Interessant

Vielleicht etwas für die Kulturwissenschaftler, Sozio-, Ethno-, Psycho- oder Epidemologen: Wer plötzlich Fußballspiele guckt. In Massen. Public Viewing. Der oder die vor dieser WM bestenfalls gegähnt hat, wenn man ihm oder ihr von irgendeiner Partie erzählte. Doch mal wieder Canettis Buch lesen.

Life is colorful

Die Welt ist bunt - jedenfalls in manchen Gegenden
Mir haben schon als Kind die niederländischen Briefmarken wegen der innovativen Grafik und Farbgebung gefallen. Und bis heute rätsel ich, warum es in den (ja mal calvinistischen) Niederlanden auch in der Öffentlichkeit bis hin zu staatlichen Stellen so viel mehr Mut zur Farbe gibt?